Montag, 16. März 2015

Jever 2015

 Ich war dabei 


Eigentlich sollte hier vor 2 Wochen ein anderer Bericht erscheinen, aber da mich eine so schlimme Erkältung ( warum ich schlimm sage, da ich zeitweise dachte es gibt das kommende Morgen nicht mehr ) einholte bevorzugte ich die letzten 2 Wochen im Bett zu verbringen. Bis Donnerstag vergangener Woche stand nicht klar fest ob wir nach Jever fahren würden.  

Freitag morgen packten wir dann doch. Mit Fieber, vielen Medis und großer Vorfreude auf das Teamtreffen starteten wir zu 4 .

Daniela, meine Persönlichkeit und unsere Männer.
Wie gut das Wolfgang dieses mal einen schnellen Volvo organisierte mit dem wir in Windeseile pünktlich um 15 Uhr zu den traditionellen Worten von Ute und Ilona

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 

TEAMTREFFEN JEVER 2015 ankamen. 


Das erste Projekt in Jever für dieses Jahr startete Kristin Niesmann mit uns. Wer Sie noch nicht kennt. Sie ist unsere Managerin für Deutschland & Österreich Business Development Managerin.

 

Es fasziniert mich jedes mal aufs neue wenn ich sie mit viel Elan, Spritzigkeit, Begeisterung und viel Motivation über die Produkte von Stampin`Up! erzählen höre. Schön das Sie dabei war und uns Ihr Projekt vorgestellt hat. 

 

 

 Diese Karte hatte Kristin für uns entworfen. 

 

 

Und so sieht es aus wenn die Chefin Material
für 65 Frauen mitbringt. 

Ute und Ilona kamen dann gleich ins schwitzen denn sie durften all die Papiere und Materialien noch zuschneiden. Natürlich vor Ort während wir bastelten. 

 

Ihr seid einfach ein eingespieltes Team.

 Danke
für eueren Einsatz für uns.
 

Ihr seit einfach super tolle Teamleiterinnen. 

 Das zweite Projekt an diesem Mittag zeigte uns 

 

 Kerstin 

( auf ihrem Blog findest du die Anleitung Schritt 

für Schritt klick auf ihren Namen. )

Ihre Karte konnte ich selbst nicht herstellen da ich sehr hohes Fieber hatte. Aber ich hatte eine tolle Vertretung dabei. Mein Mann war total begeistert von dieser Karte und so konnte ich mich erholen und das Bett etwas hüten. 

 

Hier die zwei ersten Projekte fertig,
gezeigt von Kristin und ihren Tischnachbarinnen.

 

 

Weiter ging es mit Melanie. Sie zeigte uns ein
super tolles Kartenbuch. Da hieß es aufpassen, gut zählen können und sauber arbeiten. Nicht gerade meine Stärke an diesem Abend. Aber mein Ergebnis kann sich sehen lassen.


  Weitere Berichte werde ich euch die nächsten Tage bringen, wenn ich wieder einen neuen Rechner habe mit dem ich schreiben kann. 

Gruß
Dorrit

 

 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ohne,du arme. Ja die Grippe dieses Jahr ist nicht spassig. Hoffe du bist wieder richtig fit.

Schaut toll aus was ihr gemacht habt und mit Wolfgang hattest ja eine prima Vertretung.
Liebe Grüße SUSi

SilviA hat gesagt…

Liebe Dorrit

ich kann dir gut nach fühlen wie es dir geht :-(
ich kämpfe seit 5.März mit der Erkältung.
Danke für den tollen Bericht, super Projekte sind entstanden
und dir vor allem gute Besserung

sei lieb umarmt SilviA